Schneiden von Schiftern: Alternative zu Handkettensägen

Aufgrund der extrem hohen Unfallstatistik beim Einsatz von Handkettensägen hat das Praxiszentrum der BG Bau in Nürnberg eine Untersuchung angestellt: Ist der häufige Einsatz von Handkettensägen im Zimmereihandwerk wirklich notwendig? Oder gibt es gar Alternative Gerätetypen, die eine viel einfacherere und sichere Handhabung ermöglichen?

Handkettensägen sind beliebte Werkzeuge im professionellen Baugewerbe. Es gibt eine Vielzahl von Anwendern und auch die Einsatzfähigkeit ist klar definiert. Aufgrund verschiedener gesetzlicher Anforderungen ist auch eine bestimmte Qualitätsbeschaffenheit für entsprechende Produkte vorhanden.

Beim Schneiden von sogenannten Schiftern –  das sind Dachsparren die einen schrägen Abschnitt haben – eignet sich laut der Praxiserfahrung der BG Bau der Einsatz eines elektrischen Fuchsschwanzes bzw. einer Säbelsäge viel besser. Beim Nachschneiden von Altbaumaßnahmen. Allerdings muss auch beachten werden dass die Schnittleistung natürlich im direkten Vergleich geringer ist.

Schneiden großer Querschnitte

Interessant vor allem beim Auswechseln von Dachfenstern, auch hier kann ein elektrischer Fuchsschwanz zum Einsatz kommen. Wichtig ist nur dass je nach Querschnitt die Sägelänge der Säbelsäge so gering wie möglich sein sollte.

Leave a Comment:

*