Richtiger Umgang mit einem Elektrofuchsschwanz

Obwohl der Umgang mit einem elektrischen Fuchsschwanz relativ einfach ist, sollten bei der Arbeit mit diesen Geräten trotzdem einige Regeln beachtet werden:

Vor dem Sägen in Wände und in Böden muss vorab immer geprüft werden, ob P elektrische Drähte, Heizungsentlüftungen oder Rohre verlegt worden sind. Besonders aufpassen sollte man bei Fertigwänden oder Fußböden.

Wechseln des Sägeblattes

Die Säbelsäge sollte auf jeden Fall vom Strom getrennt werden, wenn das Zubehör gewechselt wird. Außerdem sollte bei jedem Arbeitsgang auch eine Schutzbrille getragen werden, besonders beim Sägen von Metall.

Beim Sägen mit einem elektrischen Fuchsschwanz kann es zu sogenannten “Rückschlägen” kommen. Dies passiert, wenn sich die Säge im Material verfängt und dann zurückschlägt. Besonders bei der Arbeit auf einer Leiter muss hierauf geachtet werden.

Verklemmen der Säge

Beim Schneiden von Rohren oder Holz kann die Klinge klemmen, wie bei der Nutzung einer Handsägen: Die Säge beißt sich fest und das Gerät wird nach vorne und hinten gestoßen.

Sicher für den einen oder anderen schon bekannt, aber es ist wichtig zu wissen, dass die Sägeblätter beim Sägen extrem heiß werden können.

Leave a Comment:

*