Richtiges Sägen mit einer Kreissäge

Es ist statistisch belegt, dass von der Tischsäge schwerere, schwächende Verletzungen ausgehen als von jeder anderen Holzbearbeitungsmaschine oder Elektrowerkzeug. Wenn es jedoch um handgeführte Werkzeuge für die Holzbearbeitung geht, kann die Kreissäge diese Krone als die gefährlichste betrachten. Wie kann man sie sicher in der Werkstatt oder auf der Baustelle einsetzen? Hier sind einige Sicherheitstipps für Kreissägeblätter. Unter https://heimwerker-berater.de/saebelsaege/ gibt es mehr Informationen.

Sicherheitsausrüstung

Zuerst einmal, wenn Sie ein Elektrowerkzeug benutzen, tragen Sie immer eine geeignete Sicherheitsausrüstung, einschließlich Schutzbrille, Gehörschutz und geeignete Kleidung.

Indem Sie diese drei Säulen der Holzbearbeitungssicherheit zur Gewohnheit machen, können Sie einige der häufigsten Kreissägeverletzungen erheblich reduzieren.

Schnitttiefe

Wenn Sie einen Schnitt vorbereiten, stellen Sie die Schnitttiefe so ein, dass die Klinge nicht mehr als 1/4 Zoll unter der Unterkante des zu schneidenden Brettes liegt. Es macht wenig Sinn, zwei Zoll Sägeblatt unter einem Schnitt auf einer 1/2 Zoll dicken Sperrholzplatte freizulegen. Nicht nur, dass die zusätzliche Klinge unter der Schnittkante etwas anderes unter dem Schnittbrett verfangen kann, sondern auch der Winkel der Klinge beim Schneiden des Holzes hinterlässt einen saubereren Schnitt, als wenn die Schnittkante sich dem Brett näher kommt. So ist nicht nur die Einstellung Ihrer Klinge, um weniger Belichtung unter dem Schnitt zu haben, sicherer, sondern es ergibt auch ein besseres Endergebnis!

Klingenschutz

Der Blattschutz an Ihrer Kreissäge kann manchmal als störend empfunden werden, zumal er sich beim Schneiden von dünnen Materialien verfangen und nicht richtig einfahren kann.

Wenn Sie den Sägeblattschutz manuell einfahren müssen, damit sich die Säge vorwärts bewegen kann, greifen Sie mit der Off-Hand nach dem Sägeblattschutz und heben Sie den Griff an, damit Sie die Säge vorwärts bewegen können. Verwenden Sie nichts, um den Blattschutz in eine geöffnete Position zu bringen, da dadurch die Klinge ungeschützt bleibt.

Sägeblätter

Wenn Sie Ihre Kreissäge verwenden, achten Sie darauf, dass die Klingen scharf und frei von Steigungen sind. Eine stumpfe Klinge kann leicht binden und zurückschlagen, wobei eine scharfe Klinge das Holz schneller und sauberer durchschneidet.

Sicheres Schneiden

Um die Sicherheit von Kreissägeblättern zu diskutieren, muss man zunächst verstehen, wie man mit einer Kreissäge richtig schneidet. Bei den meisten direkt angetriebenen Kreissägen ist das Sägeblatt auf der rechten Seite des Sägemotors montiert, so dass sich ein Rechtshänder über die Säge lehnen muss, um die Schnittlinie zu sehen. Bei einer Schneckensäge ist das Sägeblatt jedoch überwiegend auf der linken Seite des Sägekörpers montiert, was die Sicht auf das Sägeblatt erleichtert, da es bei einem Rechtshänder in die Schnittlinie eingreift. Natürlich ist jedes dieser Szenarien für einen Linkshänder umgekehrt.

Bevor Sie mit dem Schneiden beginnen, positionieren Sie das zu schneidende Brett oder das zu schneidende Gut so auf einer stabilen Oberfläche, dass das zu schneidende Teil sicher ist und der abzuschneidende Teil nicht bindet, während der Schnitt voranschreitet. Ich ziehe es vor, größere Bretter oder Blätter mit ein paar Cutoffs zu unterstützen, die es vom Sägebock oder anderen Brettern, die sich unter dem Stück befinden könnten, fernhalten. Zum Beispiel, wenn Sie eine Sperrholzplatte auf dem Stapel schneiden, ist es ein guter Anfang, ein paar kurze 2x4s zu verwenden, um das geschnittene Stück zu stützen.

Indem Sie jedoch mindestens einen weiteren Abschnitt von 2×4 verwenden, um den Cutoff zu unterstützen, verhindern Sie, dass der Cutoff die Klinge bindet oder abbricht, bevor der Schnitt abgeschlossen ist.

Zurück zum Vergleich

Leave a Comment: