Bosch Blau

Mit den “blauen” Bosch-Geräten werden sehr oft die hochwertigen Produkte aus dem Hause Bosch genannt. Das grüne Einsteigergerät “PSA 900E” sei hier also nur am Rande erwähnt. Während das Mittlere Modell GSA 1100E mit einer Leistung von 900W und einer Hubzahl von 0-2700 Umdrehungen pro Minute daherkommt, ist das – auch blaue – Profimodell von Bosch, die Bosch GSA 18V-LI C (akkubetrieben) mit einer Leistung von 18V und einer Hubzahl von 0-2700 Umdrehungen pro Minute noch besser ausgestattet.

Bosch Blau – Bosch Grün = Verarschung der Kunden?

Zumindest hat ein findiger Bosch-Kunde in einem Handwerker-Forum herausgefunden, dass bei einem Winkelschleifer der Firma Bosch jeweils bei dem Blauen, sowie bei den Grünen Ersatzbauteil-Listen keinerlei Unterschiede auszumachen waren. Das heißt im Umkehrschluss, dass die blaue bzw. grüne Version völlig identisch ist.

Übertragbar ist diese Einzelfall jedoch freilich nicht auf alle Modelle des Stuttgarter Maschinenbau-Konzerns. Denn gerade bei der genauen Betrachtung der verschiedenen Elektrofuchsschwänze fällt die Verarbeitungsqualität der blauen Geräte im Vergleich zu den grünen Geräten doch auf. Vor allem bei den “nackten” Leistungsdaten wird schnell klar, dass die “Easy-Geräte” allein schon von den theoretischen Leistungsdaten nicht mit den blauen Geräten mithalten können.

Günstige und hochwertige Alternativen anderer Hersteller

Es muss allerdings nicht immer Bosch sein: Auch die Firma Makita hat einen hochwertigen elektrischen Fuchsschwanz im Sortiment. Die Makita Reciprosäge 1010W wird in einem Makita-üblichen Werkzeugkoffer geliefert. Auch hier ist die Farbe blau. Ob dies allerdings eine große Auswirkung auf die Säge-Eigenschaften des Werkzeuges hat, ist anzweifelbar. Markenbewusstsein ist vor allem positiv für diejenigen, die die Marken besitzen und darunter Produkte vertreiben.

Allerdings ist es auf jeden Fall wichtig, dass gewerbliche Kunden Werkzeuge haben, auf die sie sich verlassen können. Elektrofuchsschwänze für den gewerblichen Einsatz kommen beispielsweise von der Firma DeWalt. Allerdings gibt es auch noch weitere Spezial-Hersteller, die extrem teure Maschinen für verschiedene Anwendungen herstellen. Für den normalen Anwender sind diese Maschinen aber nicht nötig. Wer ab und zu Metall sägen will, der sollte sich die Professional-Reihe anschauen. Für denjenigen, der nur ab und zu Äste im Garten sägen möchte, reichen die Bosch “grün” Geräte allemal.

Zurück zur Startseite